Das Leben und das Schreiben – Stephen King

Das Leben und das Schreiben von Stephen King

Den vielgelobten Schreibratgeber „Das Leben und das Schreiben“ von Stephen King habe ich mit gemischten Gefühlen gelesen. Den autobiografischen Teil fand ich oberflächlich, den Teil über das Schreiben zu Beginn  wenig konstruktiv. Als ich aber gerade anfangen wollte, Das Leben und das Schreiben so richtig doof zu finden, überraschte mich King mit einigen wertvollen Hinweisen.

Warum ich mir keine Schreibziele mehr setze

Schreibziele machen nicht immer Sinn

Immer wieder lese ich in Schreibratgebern, wie wichtig es ist, sich tägliche Schreibziele oder Wörterziele zu setzen. Es heißt, nur mit einer klaren Fokussierung auf Schreibziele kann die Schreibroutine verinnerlicht werden. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass sich Ziele mit Selbstvertrauen statt Selbstoptimierung genauso gut erreichen lassen.