Mein Lese-Resümee 2018

Teilnahme an der BuchSaiten Blogparade

Im Rahmen der BuchSaiten Blogparade möchte ich mein Lesejahr 2018 reflektieren. Um es vorweg zu nehmen: 2018 war für mich ein aufregendes Lesejahr, wenn nicht sogar DAS Lesejahr schlechthin. Ich habe angefangen, mich und meine Leseleidenschaft öffentlich zu machen und konnte feststellen, dass Lesen noch viel mehr Spaß macht, wenn man sich mit Gleichgesinnten darüber  austauscht.

100 Fragen Ihr Leben betreffend – von Petra Bock

Rezension des Buches "100 Fragen"

„100 Fragen Ihr Leben betreffend“ habe ich entdeckt, als ich auf einer Recherchereise unterwegs war, nichts lief, wie es sollte, und ich mich prokastinierend in einer Buchhandlung verkrochen habe. Es hätte kaum einen besseren Zeitpunkt für dieses kleine Arbeitsbuch geben können. Ich war so was von bereit, mir 100 Fragen mein Leben betreffend zu stellen.

Warum ich mir keine Schreibziele mehr setze

Schreibziele machen nicht immer Sinn

Immer wieder lese ich in Schreibratgebern, wie wichtig es ist, sich tägliche Schreibziele oder Wörterziele zu setzen. Es heißt, nur mit einer klaren Fokussierung auf Schreibziele kann die Schreibroutine verinnerlicht werden. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass sich Ziele mit Selbstvertrauen statt Selbstoptimierung genauso gut erreichen lassen.